Data Breach: Der Preis der verlorenen Daten

CERT-LatestNews Malware Security News SocialEngineering ThreatsActivists ThreatsCybercrime ThreatsEconomic ThreatsStrategic

3,62 Millionen US-Dollar kostet Unternehmen eine Datenpanne im Schnitt. Das geht aus der aktuellen Ausgabe der Cost of Data Breach Study hervor, für die insgesamt 419 Unternehmen aus elf Ländern und zwei Regionen (Naher Osten, ASEAN) befragt wurden. Für Deutschland kommt die Untersuchung auf eine durchschnittliche Schadenssumme von 3,7 Millionen US-Dollar (3,4 Millionen Euro) bei Verlust oder Diebstahl von Daten. Doppelt so viel sind es in den USA (7,4 Millionen US-Dollar). Datenpannen müssen aber nicht zwingend auf Cyberkriminelle zurückgehen. In 25 Prozent der untersuchten Fälle war menschliches Versagen die Ursache. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/9914/durchschnittliche-kosten-je-datenpanne/


Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

Data Breach Investigations Report 2017: Cyberspionage und Ransomware-Angriffe auf dem Vormarsch

Data Breach Detection – IT-Einbrüche schnellst­möglich entdecken

Cybersicherheit: Kosten bei Datenpannen in Deutschland sinken

Wie können Unternehmen Ransomware blockieren?

KMU im Fadenkreuz der Cyberkriminellen: Sieben Schritte zur Verbesserung der Cybersicherheit

Datenverletzungen sind komplexer, weiter verbreitet und schädlicher als je zuvor

Höheres Risikobewusstsein – Konsumenten sehen Unternehmen beim Thema Datenmissbrauch in der Pflicht

Spielwende bei Cyberangriffen durch kognitive Technologien

Anstieg von Phishing-Kampagnen nahezu unvermeidbar

Daten zu Cyberattacken im Breach Level Index für das erste Halbjahr 2015

http://ap-verlag.de/data-breach-der-preis-der-verlorenen-daten/35132/

Tagged